En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour vous proposer des contenus et services adaptés. Mentions légales.
Vous êtes ici :   Accueil » Un grand anniversaire
 
Les associations
Calendrier
Vidéos
Toutes ces vidéos proviennent de "YouTube"
rss Cet article est disponible en format standard RSS pour publication sur votre site web :
https://www.regiophila.eu/data/fr-articles.xml

Ein runder Geburtstag
  
Am 1. Januar 2018 vor 90 Jahren erblickte ein Kind das Licht der Welt, dem es nicht in die Wiege gelegt war, hier und jetzt einen Artikel in einer philatelistischen Zeitschrift zu erhalten; aber wahrscheinlich ist dies nicht der einzige Artikel, der aus diesem Anlass über diesen, unseren französischen Freund, erscheint.
  
fillinger-1959.jpgIm Elsass aufgewachsen, trat er bereits 1942, also zur Zeit der deutschen Besetzung, in die ‚Association Philatélique Mulhousienne’ (APM) ein, und übernahm bald schon Verantwortung im Verein. Seit 1959 ist Herr Albert Fillinger bereits Präsident des APM. Geprägt durch die Erfahrungen des mehrfachen Nationalitätenwechsels seiner Heimat wurde er schnell auf der internationalen Bühne aktiv, nicht nur als Aussteller.
   
Einen Höhepunkt der Aussteller-Karriere auf nationaler und internationaler Ebene stellt wohl der Grand Prix dar, den er 1988 in Prag erhalten hat. An über 30 internationalen Ausstellungen nahm er mit überwiegend  postgeschichtlichen Exponaten mit großen Erfolgen teil, u.a. mit „Les Armées francaises en campagne de Louis XIV à Charles X.“, „La Grande Armée 1804/1814“ und neuerdings mit Soldatenbriefen seit dem 70er Krieg, wobei ihm die Umschläge und der Inhalt gleichermaßen wichtig ist.
   
Nach dem zweiten Weltkrieg war ihm ein Herzensanliegen, zur deutsch-französischen Versöhnung und Freundschaft beizutragen. Daher knüpfte er früh Kontakte zu Vereinen in Deutschland und in der Schweiz. Der Höhepunkt war dabei die Jumelage von vier Vereinen aus Basel, Freiburg und Mülhausen, die 1965 erfolgte und inzwischen als ‚Interssengemeinschaft Regio’ alle Vereine in der Regio Basiliensis, dem Dreiländereck, umfasst. Berühmt sind auch die von Herrn Fillinger in diesem Rahmen neben Ausstellungen organisierten Ausflüge und Bälle.
  
So ist es auch kein Wunder, dass er Mitglied bzw. Ehrenmitglied zahlreicher Vereine wurde,fillinger-2018.jpg wie z.B. des Basler BSV, des Freiburger BSV 1898. Er wurde Membre Honnoraire Akademie de Philatelie, Membre Honnoraire Consilium Philateliae Helveticae und des Consilium Helveticum, um nur einige aus der langen Liste zu nennen.
   
Zwischen 1961 und 1993 erschien eine Fülle von Veröffentlichungen zur Post in Mulhouse und dem Elsass. Noch heute veröffentlicht Herr Fillinger regelmäßig in der Schweizer Briefmarkenzeitung. Auch die „Postgeschichtlichen Tage“ in Sindelfingen wurden durch sein außerordentliches postgeschichtliches Wissen mitgeprägt.
   
Neben den vielen philatelistischen Ehrungen  wurden ihm auch eine Fülle ziviler Auszeichnungen verliehen. Die Reihe beginnt 1966 mit der ‘Médaille de Office Municipale des Arts Populaires’. In der umfangreichen Liste sind auch die ‘Trophée de la Culture de la Ville de Mulhouse’ (1987), das ‚Croix de Chevalier de l’Ordre National du Mérite’ (1992), und die Ernennung zum ‘Officier des Ordres National de Mérite’ (2001).
    
Mögen ihm, unserem Albert Fillinger, noch viele Jahre seine Vitalität und Gesundheit erhalten bleiben. Die philatelistische Gemeinschaft kann sein Wissen, seine Ideen und seinen Unternehmergeist noch lange gebrauchen.
Heinz-Jürgen Isele, FBSV 1898 e.V.

Date de création : 2018/02/15 # 10:53
Catégorie : -
Page lue 914 fois

Vous êtes ici :   Accueil » Un grand anniversaire
 
 
Préférences

Se reconnecter :
Votre nom (ou pseudo) :
Votre mot de passe
<O>


  1159943 visiteurs
  30 visiteurs en ligne

  Nombre de membres 21 membres
Connectés :
( personne )
Snif !!!
Contactez les responsables
Allemagne - Isele
email.png
  
France - Habe email.png
   
Suisse - Sutter email.png
. . : : La philatélie dans la région des trois frontières : : . .
( www.regiophila.eu ) est hébergé sur un serveur semi-dédié Nuxit