RegioPhila - Infos aus SBZ 9-2008
Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Webseite fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Ihnen angepasste Inhalte und Dienste anzubieten. Rechtliche Informationen.
Du bist hier :   Startseite » Infos aus SBZ 9-2008
 
Die Vereine
Calendar
Videos
Alle diese Videos stammen aus "YouTube"
rss Dieser Artikel steht im Standard RSS Format zur Verfügung zur Veröffentlichung auf deiner Webseite :
https://www.regiophila.eu/data/de-articles.xml

en-tete_sbz_de.jpg

 Liebe Leser, liebe Leserinnen,

Wenn Sie diese Zeilen lesen, sind die Ferien vorbei und der Alltag hat wieder seinen Lauf genommen. Mit den neuen Ausgaben, mit denen die Post uns regelmäßig beglückt, fängt dann auch unser Zeitvertreib wieder an. Im September sehen wir die Ausgabe einer Briefmarke zu 3 Euro, die der berühmten „Patrouille von Frankreich“ gewidmet ist. Diese Luftschiffpatrouille ist offizieller Bestandteil der französischen Luftstreitkräfte.
Zur Jahrtausendfeier der Stadt Josselin, gibt La Poste eine Briefmarke zu 0,55 Euro heraus, auf der das Schloss der Herzöge von Rohan abgebildet ist, welches einer der schönsten Herrensitze der Bretagne ist und sich inmitten der Stadt Josselin befindet.
SBZ92008_01.jpg
In der Serie „ La France à vivre“ zeigt der Block mit 10 Briefmarken Boden-Erzeugnisse: Marzipan, Reblochon-Käse, Eintopf, Linsen, Senf, Stelzen, Espadrilles, l‘Image d‘Epinal und Feuerwerk.
 
Ausstellung PHIL-E.A.
Eine große und außergewöhnliche philatelistische Veranstaltung findet am kommenden 13. und 14. September in Saint-Louis statt. Die Aissociation Philatélique Régio hat alle Sammler von französischen und algerischen Briefmarken eingeladen, ihre „E.A.“ Sammlungen (Etat Algérien = algerischer Staat) in einer Sonderausstellung zu zeigen. Diese Ausstellung umfaßt etwa 1500 Blätter einzig und allein zu diesem Thema.
SBZ92008_02.jpg
 
 Zu dieser Gelegenheit hat die örtliche Gesellschaft eine Briefmarkenausstellung zusammengestellt, die den Olympischen Spielen gewidmet ist und die etwa 500 Album-Blätter umfasst sowie Dokumente, Programme, olympische Fackeln, Flaggen, Eintrittskarten etc. Diese Ausstellung, die einzigartig in der Region ist, gestattet es dem Besucher einen Eindruck zu bekommen von dem, was das Olympische Museum in Lausanne zeigt.
Während der beiden Tage hat eine Briefmarkenbörse von 9 bis 17.00 Uhr durchgängig geöffnet. Die ganze Veranstaltung findet am 13.. Und 14. September 2008 im Festsaal in Saint-Louis statt.
 
Ansichtskarten– und Sammlungs-Ausstellung
Der Multi-Sammel-Club „les Chasseurs d‘Images“ (die Bilderjäger) veranstaltet in Mulhouse im Messegelände am 19. Oktober 2008 seinen alljährlichen „Salon National“, der von einer Ausstellung begleitet wird, die dem „Krieg von 1914-18 in und um Mulhouse“ gewidmet ist. Die Besucher werden von etwa 200 Händlern empfangen, die Material aus der Region, aus allen französischen Provinzen sowie den angrenzenden Ländern zum Verkauf anbieten. Die Sammler werden tauschen können oder eine große Auswahl von Briefmarken, Dokumenten, alten Münzen, Postkarten, alten Papieren, Korrespondenzen, Kalendern alten Büchern, Wein– und Bieretiketten und anderen Sammelobjekten entdecken können… Außerdem werden Buchautoren, Zeichner und Postkartenverleger anwesend sein. Es gibt eine Hommage an Pierre Probst, den Vater von „Caroline“ aus dem Verlag Dabecom. Diese Ausstellung hat von Jahr zu Jahr mehr Zulauf. Der Eintritt kostet 4 EURO ab 9.00 Uhr. Die Veranstalter haben Erfrischungen vorgesehen und das Catering wird durch das „Restaurant de l‘Esplanade“ durchgeführt. Kostenloser Parkplatz für 3000 Fahrzeuge mit Behindertenzugang.
 
Salon du Timbre et de l‘Ecrit
Die Türen sind verschlossen, die Lampen sind verloschen, und La Poste, die Händler, die Aussteller, die Animatoren und die Kongressteilnehmer haben ihre alltäglichen Beschäftigungen wieder aufgenommen. Um eine Bilanz zu ziehen ist es noch zu früh, die Zahlen werden für selbst für einen Erfolg sprechen.
Die wenigen Elsässer, die in der Wettbewerbsklasse ausgestellt haben, haben einen ehrbaren Erfolg errungen: Jean Frick, Gold; Egon Habe, Groß-Vermeil; Guy Sevin, Vermeil; Jean-Paul Leconte, Groß-Silber.
 
Ausgabe
Wie alle Präsidenten vor ihm hat nun auch Nicolas Sarkozy seine eigene Marianne—eingerahmt von Sternen heißt sie „Marianne und Europa“. Die Serie besteht aus 11 Dauermarken. Aus Anlass dieser neuen Ausgabe hat La Poste als Vorpremiere eine Marianne in Silber herausgegeben. Das Postwertzeichen ist selbstklebend, verpackt im Blister mit Kartonverstärkung. Das Design dieses Kartons wurde von Sarah Lazarevich ausgeführt. Die Briefmarke erscheint in einer sehr limitierten Auflage, deren Anzahl noch nicht bekannt ist. Der Frankaturwert ist 5.00 Euro. Es handelt sich hier um ein echtes Sammlerstück, welches in keiner Frankreich-Sammlung fehlen darf.

 
Rücknahmen  
Die folgenden Ausgaben werden vom Verkauf zurückgezogen:  
Gemeinschaftsausgabe Frankreich-Kanada 1.14 €
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 0,54 €
Dôle-Jura
0,54 €
Spiegelsaal-Versailles 0,85 €
Markenheftchen zur Geburt-Mädchen 5,50 €
Markenheftchen zur Geburt-Jünge
5.50 €
Markenheftchen „Impressionisten“ 5.50 €
Block „Gärten in Frankreich-Gärten an der Oberen Seine“ 3,96 €
Block „Fliegende Maschinen“ 3,24 €
Markenheftchen TVP Guy Moquet 6,60 €
 
Quelle:
SBZ 9/2008 - Albert Fillinger
Redakteur : Joachim

Erstellungsdatum : 2008/10/04 # 18:15
Letztes Update : 2008/11/28 # 12:32
Kategorie : - Die Philatelie in der Regio
Seite gelesen 8817 mal

Du bist hier :   Startseite » Infos aus SBZ 9-2008
 
 
Preferences

Nochmal einloggen :
Benutzername :
Ihr Passwort
<O>


  1230312 Besucher
  15 Besucher online

  Mitglieder Zähler 21 Mitglieder
Verbunden :
(Niemand)
Snif !!!
Kontaktieren Sie die Verant.
Deutschland - Isele email.png
   
Frankreich - Habe email.png
   
Schweiz - Sutter email.png
. . : : Die Philatelie im Dreiländereck : : . .
( www.regiophila.eu ) wird auf einem semi-dedizierten Server gehostet Nuxit